Hallo und herzlich willkommen auf meinen Internetseiten.

Für alle, die mich nicht kennen, möchte ich mich kurz vorstellen.

Ich wurde 1964 in Hannover-Gehrden geboren, begann mit sechs Jahren das Klavierspielen und bekam mit 14 mein erstes Drumset. Von diesem Moment an war klar, dass ich Drummer werden wollte. Nachdem ich in mehreren lokalen Bands gespielt hatte, gründete ich mit meinem späteren Studiopartner Christian Reinicke meine erste Band »EXIT 55«.

1984 wechselten wir beide zu »FUN KEY B.« und komponierten Teile des Rockballets »LOVE OR WAR«, das ab 1988 vier Jahre ausverkauft im hannoverschen Opernhaus aufgeführt wurde. Zu dieser Zeit, stieß auch mein Bruder Frank mit zu »FUN KEY B.«.

Nach Abschuß dieses Projekts gründeten wir drei unser eigenes Studio »BASEMENT-Music«. Hier entstanden neben anderen Produktionen auch die beiden »BACKSTREET«-CDs »What We Like« (1993) und »DIFFERENT COLORS« (1997). Einen Teil dieser CDs nahmen wir in Los Angeles mit Brandon Fields (Sax), Marc Russo (Sax und Ex-Yellowjackets) und Steve Reid (Percussion) auf. Den Kontakt schuf übrigens Will Kennedy, ebenfalls von den Yellowjackets, den ich auf der Frankfurter Musikmesse kennenlernte. Wir spielten beide auf gegenüberliegenden Ständen. Er bei Paiste und ich bei Ufip und nachdem er Demos von »BACKSTREET« gehört hatte, meinte er, dass Marc Russo bestimmt gerne ein paar Songs für uns einspielen würde. Gemacht - getan. Beispiele gibt es unter "Songs".

1992 produzierte ich »MANNI VON BOHRs« Drumvideo »DRUM PRAXIS«. Manni und ich lernten uns ebenfalls in Frankfurt während der Messe kennen.

1994 stellte Alex Mühlbauer vom PPC in Hannover den Kontakt zu »TERRY BOZZIO« her. Terry war damals auch REMO-Endorser und fragte mich, ob ich ihn bei zwei Tourneen durch Europa als Toningenieur begleiten würde.

Darüber hinaus arbeite ich seit 1988 beim NDR als freier Toningenieur im Radio- und Fernsehbereich, habe eine Frau (Bettina) und zwei Kinder (Marc und Tim), bin leidenschaftlicher Squashspieler und ein großer Sportfan.

So, nun genug der langen Vorrede. Schaut euch hier ein bißchen um und viel Spaß.

Dirk